Zecken nicht unterschätzen!

[list type=check_list] [/list] Airsoft findet in aller Regel draußen statt. Wir kriechen durchs Gebüsch, lauern im hohen Gras, streifen durch Geäst – und da lauert eine winzige, aber dennoch große Gefahr: Zecken. Durch den milden Winter gibt es in diesem Jahr besonders viele.

Zecken sind Überträger verschiedener Krankheiten, besonders der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und der Borreliose. Die Borreliose tritt in ganz Deutschland auf, FSME hingegen vornehmlich in Süddeutschland. Doch sorgt die Klimaerwärmung dafür, dass auch FSME-tragende Zecken immer häufiger auch im kühlen Norden vorkommen. Obwohl es in Niedersachsen noch keine FSME-Risikogebiete gibt, kann eine Infektion mit dem Erreger nicht ausgeschlossen werden.

FSME ist eine Krankheit, die zu bleibenden neurologischen Schäden führen kann. Wir empfehlen Airsoft-Spielern und generell allen Outdoor-Freunden, sich präventiv gegen FSME impfen zu lassen – denn hierfür gibt es einen erprobten und wirksamen Impfschutz. Euer Hausarzt informiert über FSME und die Risiken und impft Euch natürlich auch gleich.

Die Borreliose ist eine ganz andere Nummer, denn gegen sie gibt es keinerlei Schutzmaßnahme medizinischer Art. Rund 30 Prozent der Zecken sind in Niedersachsen mit Borrelien durchseucht.

An dieser Stelle verweise ich auf die Seite des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts, das schön zusammengefasst hat, was Zecken so tun und wie man sich gegen sie schützt. Einen Absatz zur Vorbeugung findet Ihr auch in der Wikipedia.

[list type=check_list]

Unsere Airsoft-Tipps:

  • langärmelige Kleidung tragen
  • Schießhandschuhe mit langen Stulpen tragen
  • hohe Stiefel und Kniestrümpfe tragen
  • Schal tragen
  • Zeckenkarte oder anderes Hilfsmittel dabei haben, auch um anderen zu helfen
  • nach dem Airsoft-Sport besonders die feuchtwarmen Körperstellen absuchen (Kniekehle, Leistenbeuge, Achselhöhle, Haaransatz etc.)
  • nach dem Airsoft-Sport die Kleidung waschen

[/list]

 

Foto: © Ste2.0 - Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.