taktische Wintermütze, taktische Handschuhe, taktischer Kugelschreiber

Was bedeutet tactical bzw. taktisch?

Überall stößt man darauf, wenn man Airsoft spielt: auf den Begriff »taktisch« (oder englisch »tactical«). Taktische Weste, taktische Lampe, taktische Stiefel, taktische Handschuhe, taktisches Messer, taktisches Haargummi. Neueinsteiger sind irritiert, die alten Airsoft-Hasen haben sich daran gewöhnt und fragen nicht mehr. Dabei lohnt sich die Frage.

Der Begriff »taktisch« ist von »Taktik« abgeleitet, was aus dem Altgriechischen kommt und im Militärjargon zunächst einmal lediglich die Kunst beschreibt, ein Heer in Schlachtordnung zu stellen. Im modernen Militär bedeutet der Begriff laut Wikipedia »die koordinierte Anwendung von militärischen Mitteln zur Erreichung eines gegebenen/gewollten Ziels unter Bewertung, Einbeziehung und zieldienlicher Verwendung von vorgefundener Lage, vorhandenen Kräften, räumlichen und zeitlichen Gegebenheiten«.

Wie also kann zum Beispiel ein Handschuh »taktisch« sein? Oder eine Taschenlampe? Oder ein Paar Stiefel? Oder gar eine Hose?*

Natürlich sind weder Handschuhe noch eine Hose taktisch. Lediglich das Verhalten von Menschen kann taktisch sein, Mittel wie Taschenlampen und Kampfmesser können taktisch eingesetzt werden. Das Objekt selbst ist tote Materie – es ist niemals und unter keinen Umständen taktisch. Woher also kommt dieser bescheuerte Begriff?

Im Englischen bedeutet »tactical« nicht bloß »taktisch« im Sinne der Wikipedia. Wenn wir mal beim Online-Übersetzer dict.leo.org nach dem englischen Begriff »tactical« schauen und uns die Substantiv-Verbindungen ansehen, dann wissen wir, was da vorliegt: Die deutsche Entsprechung »taktisch« für »tactical« ist ein schlichter Übersetzungsfehler, den irgendwer begangen hat und der sich seither durchzieht. Peinlich, aber wahr. Da sich der Begriff aber nun einmal durchgesetzt hat, ist er von der Marketingmaschine aufgegriffen worden. Plötzlich steht »taktisch« für »professionell«, was wiederum fälschlicherweise als »besonders gut« wahrgenommen wird (wo es doch in Wahrheit nur »beruflich« bedeutet).

Die deutsche Entsprechung für »tactical« ist in den meisten Fällen nicht »taktisch«, sondern eher »Einsatz-«: Einsatzhose, Einsatzstiefel, Einsatzmesser, Einsatzweste, Einsatzhandschuhe. Lasst Euch beim Einkauf für Eure Airsoft-Ausrüstung also nicht veralbern: »Tactical« oder »taktisch« steht nicht für »besonders gut« oder »realistisch«, sondern deutet lediglich darauf hin, dass das Objekt für einen wie auch immer gearteten Einsatz geeignet ist. Die »taktische Taschenlampe«, die ich mal für 15 Euro gekauft habe, würde sicherlich jede ernsthafte polizeiliche oder militärische Mission gefährden, weil sie viel zu schnell den Geist aufgibt und nur eine Leistungsstufe kennt (nämlich volle Leistung). Aber für den Einsatz beim allabendlichen Vorlesen von Geschichten am Kinderbett ist sie »tactical« genug.

Foto: airsoft-hannover.de. Es zeigt eine taktische Wintermütze, taktische Handschuhe, taktischer Kugelschreiber. Wir wollten erst noch eine Tüte taktischer Gummibärchen dazulegen, aber das führte dann doch zu weit.

* Alle Links in diesem Absatz führen zu Amazon.de. Bei einem Kauf verdienen wir eine kleine Provision, die wir zum Betrieb des Servers benötigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.